In den Warenkorb gelegt. Fehler

Valentinstag


... heuer einmal ganz anders ...

Ein romantisches Candlelight Dinner im Lieblingsrestaurant ist stets eine beliebte Variante, den Valentinstag mit Ihrer Liebsten, mit Ihrem Schatz zu feiern. 2021 ist alles anders. Daher möchte ich den heutigen Blog diesem Thema widmen. Ich habe zum Ursprung des Valentinstags recherchiert und bin auf folgende berührende traurige Geschichte gestoßen:


Am Fest des römischen Gottes der Hirten und der Fruchtbarkeit (Lupercus) wurden junge Menschen durch eine Liebeslotterie einander zugeteilt. In Zusammenhang mit diesem Fest taucht auch der Bischof von Terni, der Heilige Valentin, erstmals auf, denn die Liebenden wollten ihre Partner selbst wählen und ließen sich von Bischof Valentin trauen. Kaiser Claudius missfielen diese Zeremonien, denn er brauchte für seine Armee junge Soldaten und keine treuen Ehemänner. Am 14. Februar 269 wurde Bischof Valentin nach einem längeren Gefängnisaufenthalt enthauptet, doch zuvor schrieb er der Tochter seines Gefängniswärters noch einen Liebesbrief. Auf dieser Überlieferung basierend wird der 14. Februar als Tag der Liebenden gefeiert.


Zurück in die Gegenwart – wie feiern wir den Valentinstag 2021:

Auch die weniger ambitionierten Köche versuchen sich heuer am eigenen Herd. Sind Sie noch auf der Suche nach einer zündenden Idee?


Jetzt ist Kreativität gefragt. Aus Pasta und Sauce lässt sich auch mit wenig Kocherfahrung ein wunderbares italienisches „cena romantica“ (romantisches Abendessen) zaubern


Safrannudeln sind meine persönliche Lieblingszutat. Ein insalata mista (gemischter Salat) wäre natürlich eine tolle Ergänzung. Dazu passt hervorragend ein Glas Rotwein. Als Abschluss empfehle ich einen Espresso und dazu Caffettini als „dolce“ (süße Nachspeise).


Hier das Rezept für dieses Pasta-Gericht für 2 Personen:

1 Packung Safrannudeln (250 g)

1 Glas Bio-Ragù aus der Toskana

Olivenöl, Knoblauch

Zubereitung: Die Nudeln in kochendes Salzwasser geben, ca. 10 Minuten kochen lassen, bis die Nudeln al dente (bissfest) sind.

Zwischenzeitig in einer Pfanne Öl erhitzen, Knoblauchstücke anbraten, Ragù dazu, umrühren.

Nudelwasser abgießen, Nudeln zum Ragù in die Pfanne geben, 1x durchrühren, fertig.


Um die nötigen Zutaten rasch und unkompliziert einkaufen zu können, ...

... hat der Online Shop von Kulinarius für Sie einiges im Sortiment, zum Beispiel:


Tagliatelle mit Safran


Die Tagliatelle werden aus Hartweizengrieß mit Weizenkeimen hergestellt und mit Safranpulver eingefärbt. Sie sind mit ihren 7mm eine etwas breitete Variante der klassischen Tagliatelle

Bio-Ragù Toskana


Das Fleischragout beinhaltet hauptsächlich feinstes Rindfleisch und nur einen geringen Anteil an Schweinefleisch. Typisch italienisch wird das Ragù mit Tomate, Olivenöl, Sellerie, Möhre und kräftigem Rotwein verfeinert.

Rotwein Querciabella Chianti Classico 2017


Vielseitig und geheimnisvoll. Ein wahrer Schatz aus der Toskana. Ein Rotwein, der Erinnerungen weckt

Caffettini


Ein leichtes Kaffeearoma besitzen diese mürben Kekse, so wie Italiener sie lieben. Sie genießen sie traditionell morgens zur Tasse Kaffee

Liebt ihr es feurig, könnt ihr statt Sugo das scharfe Nduja aus Kalabrien verwenden.

Suchen Sie zusätzlich ein Geschenk, geht's hier zu den neuen Genussboxen.


Für heute verabschiede ich mich mit zwei Zitaten:


Das Schönste, woran man sich im Leben festhalten kann, ist sich gegenseitig (Audrey Hepburn)

***

Wenn Liebe einmal gekeimt hat, treibt sie Wurzeln, die nicht mehr aufhören zu wachsen (Antoine de Saint-Exupéry)


Ich wünsche euch einen wunderschönen Valentinstag, gekrönt von kulinarischen Highlights.