In den Warenkorb gelegt. Fehler

Steirisches Kürbiskernöl


Das "Grüne Gold der Steiermark"


Unser Urlaubsland Österreich hat in seinen neun Bundesländern eine Vielfalt an landestypischen kulinarischen Highlights zu bieten. Heute möchte ich über eine Spezialität unserer wunderschönen grünen Steiermark berichten – das steirische Kürbiskernöl.

Kein anderes Lebensmittel ist in seiner Entstehung und Entwicklung so untrennbar mit der Steiermark verbunden. Die steirischen Gastronomen kredenzen ihren Urlaubsgästen zahlreiche Gerichte, die mit Kürbiskernöl verfeinert werden.

Empfehlenswerte Schmankerl, die es Wert sind, sie zu probieren, sind zum Beispiel Kürbiscremesuppe, marinierter Rindfleischsalat, Kernöleierspeise oder Blattsalate mit Kernöl.

Die Salate werden meist mit den traditionellen Käferbohnen angeboten, die es nur in der Steiermark gibt.

Das Kürbiskernöl wird aber auch zum Kuchen Backen oder als Tüpfelchen auf dem i zum Dessert verwendet. 

 

 

Das steirische Kürbiskernöl riecht angenehm, schmeckt nussig und hat eine wunderbar dunkelgrüne Farbe. Es enthält viel Vitamin E. Steirisches Kernöl ist durch seinen besonderen Geschmack bekannt.

Wer Urlaub in der Steiermark macht, sollte sich auf jeden Fall die Zeit nehmen, eine der zahlreichen Ölmühlen zu besichtigen, um den Produktionsvorgang im Zuge einer Führung selbst zu erleben.

Die Pressung der Kürbiskerne findet nach traditionellem Herstellungsverfahren ausschließlich in Ölmühlen statt. Die gewaschenen und getrockneten Kerne werden gemahlen, durch langsames Erhitzen schonend aufgeschlossen und gepresst.

Eine Banderole am Verschluss bzw. eine individuelle Kontrollnummer am Etikett bestätigen die Echtheit des Steirischen Kürbiskernöls.

 

Das Kernöl der Ölmühle Lorenz, das im Kulinarius-Shop angeboten wird, verfügt über eine "Goldene Prämierungsplakette” am Flaschenhals. Diese wird jährlich neu vergeben und garantiert dem Kunden höchste Qualität.

Die Ölmühle Lorenz befindet sich in St. Martin im Sulmtal, idyllisch an der Schwarzen Sulm gelegen. Sie ist ein traditionsreicher Familienbetrieb in der dritten Generation. Die Männer sind für die Kernölproduktion verantwortlich, Mutter, Tochter und Schwiegertochter für den Vertrieb.

 

Probieren Sie, dieses köstliche Kürbiskernöl über Vanilleeis zu gießen und als Süßspeise zu genießen. Es ist auf jeden Fall einen Versuch wert.

 

Das Steirische Kürbiskernöl g.g.A. (für geschützte geographische Angabe) ist ein reines, naturbelassenes Kernöl. Es wird ohne chemische Zusätze abgefüllt. Es enthält von Natur aus wertvolle Inhaltsstoffe, die aufgrund unterschiedlicher Wetter- und Bodenbedingungen natürlichen Schwankungen unterliegen. Es besitzt mit 80 % eine der höchsten Mengen an einfach und mehrfach ungesättigten Fettsäuren aller Öle überhaupt. Somit ist es eines der gesündesten und bekömmlichsten Öle. 

 

Das Team von Kulinarius empfiehlt für Sie folgende Produkte:

Kürbiskernöl


Das Steirische Kürbiskernöl, das "grüne Gold der Steiermark", schmeckt nussig und hat eine wunderbar dunkelgrüne Farbe. Nur „Echtes Steirisches Kürbiskernöl” besitzt diesen qualitätsspezifischen Geschmack und  diese wunderbare Farbe.

Kürbiskernschokolade


Marzipan aus karamellisierten Kürbiskernen, mit kleinen Kürbiskernraspeln und einem Schwung Eierlikör auf einer Schicht zart-schmelzendem Kürbiskernnougat. Eingehüllt in hochprozentige Milchschokolade mit 60 % Kakaoanteil.

Steirischer Apfelessig


Pelzmann Apfelessig wird aus dem unbehandelten Natursaft von im eigenen Haus gepressten Früchten hergestellt, sorgfältig gelagert und naturtrüb abgefüllt. Dadurch bleiben alle natürlichen Inhalts- und Geschmacksstoffe erhalten. Sein feines fruchtig-säuerliches Aroma verfeinert Salate und Dressings aber auch kalte Wurst- und Fleischgerichte. 

Steyrer Kräuter-Bitter


Hergestellt aus Kalmuswurzel, Römischer Melisse sowie 17 weiteren Kräutern und Wurzeln.

Zu guter Letzt habe ich einen kleinen Haushaltstipp für euch:

Kernölflecken lassen sich leicht aus der Kleidung entfernen, indem man das entsprechende Wäschestück in die Sonne hängt. Oder auch der Mondschein tut hier seine Wirkung. Zusätzlich kann man natürlich den Waschvorgang mit Gallseife unterstützen.