In den Warenkorb gelegt. Fehler

Original österreichische Jause


Brotzeit auf Österreichisch.

Herr und Frau Österreicher jausnen gern. Es gibt kaum etwas Gemütlicheres als am Abend gemeinsam um den Tisch zu sitzen und Speck, Schinken, Würstel, Käse und Aufstriche zu genießen.

Dies wissen bestimmt auch treue Österreich-Urlauberinnen und Urlauber.

 

Am Markt findet man beispielsweise bereits fertig zusammengestellt eine Kärntner Almjause, die aus perfekt durchzogenem Speck und über Buchenholz geräuchertem Bauernwürstel besteht.

 

Verschiedenste harte Hauswurstsorten werden nach alten überlieferten Familienrezepten aus bestem Rind- und Schweinefleisch hergestellt, über Buchenholz geräuchert und viele Wochen an der Bergluft gereift. Sie werden vorwiegend in Kärnten und der Steiermark erzeugt und haben ein ganz besonderes Aroma.

 

 

Verhackert ist eine würzige Ergänzung unserer Jause. Es ist ein traditioneller Brotaufstrich, den wir sowohl in Kärntner als auch in der Steiermark finden. Dazu werden heimischer Speck und Selchspeck faschiert und nach alten Familientraditionen mit Pfeffer und Knoblauch gewürzt.

Rohschinken, hauchdünn geschnitten, passt ideal als Vorspeise zu Honigmelone oder Salaten, oder einfach auf ein herzhaftes Bauernbrot mit Butter.

 

Der Genuss einer Scheibe Bergkäse weckt die Phantasie und erinnert an einen Spaziergang im Frühling. Zitrusfrüchte, Malz, Honig und Walnuss strömen in die Nase.

 

Hellaromatisch und dezent ist der Eindruck am Gaumen, man spürt Sauerrahm, Zitrusfrüchte, Blumenwiese und geröstetes Weißbrot. Elegant fühlt sich der kompakt-cremige Teig an. Das geschmeidig-rahmige Mundgefühl unterstreicht den verlockenden Geschmack des Käses.

Ich möchte hier gern beschreiben, wie der Käse entsteht.

Der Bergkäse wird aus Milch allerhöchster kontrollierter Qualität hergestellt. Nach der Entrahmung der Milch wird diese angewärmt und mit Lab und natürlichen Milchsäurebakterien versetzt. Nach einer bestimmten Zeit bildet sich eine Gallerte, die mit der Käseharfe in erbsengroße Körner verkleinert wird. Es vollzieht sich die Wandlung von der Milch zum Käsebruch.

 

Nachdem das Käsekorn die gewünschte Größe erreicht und der Käsebruch entsprechend erwärmt wurde, wird dieser mit dem Käsetuch aus dem Kessel gehoben und in die Form gepackt und gepresst. Durch das Pressen und Säuern kann überschüssige Molke entweichen, und die Bruchkörner können sich zu einem homogenen Käseteig verbinden.

Nach einer eintägigen Ruhezeit gelangen die Käselaibe über mehrere Tage in das Salzbad, wo die Laibe Salz aufnehmen. Salz fördert die Rindenbildung, schützt den Käse vor Verschimmelung und verleiht ihm einen würzigen, aromatischen Geschmack.

Im Reifekeller werden die Käselaibe über mehrere Monate bei konstanter Temperatur und Luftfeuchtigkeit immer wieder gesalzen und gewendet.

 

Dadurch entstehen ein glatter Käseteig, die Lochung und das typische Aroma des Vorarlberger Bergkäses. Bevor die gereiften Käselaibe zum Verkauf gelangen, werden sie auf ihre Qualitätseigenschaften geprüft. Sie dürfen nur dann verkauft werden, wenn das Aussehen, die Teigbeschaffenheit und Lochung sowie der Geruch und Geschmack einwandfrei sind.

Vorarlberger Bergkäse ist ursprungsgeschützt in der EU und ein Käse mit Tradition.

 

Das Team von Kulinarius hat für Sie folgende Produkte im Sortiment:

Bregenzerwälder Bergkäse


Der Bregenzer-wälder Bergkäse darf mindestens 5 Monate reifen damit er seinen mild-feinen würzigen Geschmack entfalten kann. 

Mozartkugeln


Der Kern der Mozartkugeln besteht aus Marzipan, welches mit Pistazien verfeinert wird. Umhüllt ist dieser von Schichten aus  Nougat und wird mit einer Edelschokolade überzogen.

Bailoni Marillenschnaps


Von der atemberaubenden Blüte bis zur berühmten Wachauer Marille und zum Original Bailoni Wachauer Gold-Marillen Schnaps.

Kärntner Verhackertes


Das Original Kärntner Verhackert ist eine traditionelle Aufstrich Spezialität aus der Region. Nur bestes heimisches Schweinefleisch und Kärntner Speck, verfeinert mit edlen Gewürzen, dürfen in das Sasaka.

"Ich freue mich, wenn ihr mit mir eure schönsten kulinarischen Urlaubserinnerungen teilt. Am besten per Mail an: kulinarius@unityshops.eu.

Die schönsten Fotos werden auf dem Instagram Account von Kulinarius veröffentlicht."